Claudia am 29.12.2018

Best of Demodern 2018: Ein kleiner Jahresrückblick


2018 war lang, aufregend und so ereignisreich, dass wir uns erstmal in Ruhe sortieren müssen. Aber fangen wir doch ganz einfach von vorn an: Januar 2018! Das neue Jahr war noch jung und schon sind vier von uns nach Las Vegas gejettet, um dort der CES einen Besuch abzustatten und Kunden zu treffen. Frei nach dem Motto: What happens in Vegas stays in Vegas, lassen wir mal die Stories über zu viel Hummer, annullierte Hochzeiten und verlorenes Geld weg! 

Im Februar wurde unser zweites Büro in Hamburg eingeweiht. Nicht falsch verstehen - wir haben weitere Büroräume angemietet, weil in nur zwei Jahren unser Team in Hamburg so stark gewachsen ist, dass unser geliebter Arbeitsplatz in der Pianoforte-Fabrik mitten im Schanzenviertel nicht mehr groß genug war, um allen Mitarbeitern genug Raum zu geben. Deshalb haben wir aus einem ehemaligen Versicherungsbüro auf dem Schulterblatt in wenigen Monaten ein für uns perfekt passendes Büro gestaltet - Wände rausreißen inklusive.

März 2018 ging verdammt gut weiter. Unsere Ulm VR Experience, die wir in Zusammenarbeit mit der Interactive Media Foundation GmbH realisiert haben, wurde mit dem iF Design Award in Gold ausgezeichnet. Und das war nur der Beginn einer (für uns) echt unglaublichen Award-Saison.

Im April öffnete unser Büro in Frankfurt seine Pforten und bereichert die Stadt am Main seitdem mit unserer Expertise in Design, creative Technologies und User Experience. Darüber hinaus fand zum zweiten Mal in unserem Kölner Büro CATCH, der Demodern Showroom statt. Während einer ganzen Woche konnten unsere Gäste innovative Technologien wie virtuelle und erweiterte Realität, Produktkonfiguratoren oder gestengesteuerte Installationen erkunden.

CATCH ging auf Tournee und im Mai war es auch in Hamburg soweit. Neben Technologien wie Augmented und Virtual Reality konnten unsere Besucher dort ganz exklusiv mit Birdly das alte Ulm fliegend betrachten oder in Echtzeit mit einem Hasen sprechen. Die Live-Acting VR Experience "Eye To Eye", die wir in Zusammenarbeit mit Kolle Rebbe für PETA Deutschland geschaffen haben, feierte im Mai auf der re:publica '18 in Berlin Weltpremiere. UND last but not least haben wir SECHS Preise (44 Awards konnten wir Ende 2018 auf unserem Konto verbuchen) beim Deutschen Digital Award für fünf unserer Projekte abgeräumt. Übergeben wurden sie von keinem anderen als Jan Böhmermann.

Kurz zum Juni (da war es schon zu heiß): Also entschieden wir uns für den Süden Europas und besuchten die OFFF Conference in Barcelona, um uns in Sachen Design auf den neusten Stand zu bringen und inspirierende Menschen wie z.B. Stefan Sagmeister zu treffen, der uns singend gezeigt hat, wie man glücklich wird. Danach ging's weiter zum Cannes Lions Festival an der Côte d'Azur, um uns auf die Strandsaison vorzubereiten. Auch dort gabs viel zu sehen: Google Lens zum Beispiel.


Der Juli war sehr heiß und wir haben versucht, ihn mit diversen Grillabenden, Wasserschlachten, einem in unser Slack integrierten Ice-Train und einem kleinen Pool für unsere Füße etwas erträglicher zu machen. Unsere Klimaanlage hat natürlich auch ganze Arbeit geleistet. Wo wir beim Thema wären: Gearbeitet wurde nämlich auch.

Im August war es immer noch heiß, aber darüber hinaus haben wir unser Storytelling-Know-how erweitert: Hannah hat in Hamburg und Jason in Köln angefangen - beide in der Position als Experience Director, um vorhandene 3D-, digitale und interaktive Aktivitäten mit hervorragenden Storytelling Skills weiter zu verstärken. Unsere Installation Buddy Mode wurde am Family Day der Eintracht Frankfurt gelauncht (Fans konnten Selfies mit ihren Lieblingsfußballern machen) und drei von unseren Devs waren auf der SIGGRAPH-Konferenz in Vancouver, um IKEA Immerse bei SIGGRAPH Live! und darüber hinaus an einem eigenen Stand zu präsentieren. 

Im September sind wir nach Berlin gereist, um der IFA (Internationale Funkausstellung) und ganz besonders dem magentafarbenen Stand der Deutsche Telekom einen Besuch abzustatten. Für uns die wohl wichtigsten Spots waren zuallererst das von uns eigens für den Stand entwickelte interaktive Telekom 5G Race, das auf einem sechs Meter hohen Screen kaum zu übersehen war. Und nicht zu vergessen das PINBALL Game: Ja, genau, wir haben den guten alten Flipper in digitaler Form für die Telekom wieder zum Leben erweckt, um ihnen oder denen, die es werden wollen, spielerisch und interaktiv die Vorteile von 5G und MagentaEINS näher zu bringen

Im Oktober haben wir IOL Universe, die Virtual Reality Experience für ZEISS, in Mandarin lokalisiert. Unser Experience Director Jason Unser Experience Director Jason wurde eingeladen, auf einer Konferenz der Pearson Business School im Barbican Centre in London zu sprechen. Sein Talk drehte sich um unsere Nike/11TeamSports Retail Experience und darum, wie wir gemeinsam mit Nike eine neue User Experience für Kunden der Marke geschaffen haben. Erneut fand der Demodern Showroom in Hamburg statt und wir haben mit Leap Motion in Kombination mit Virtual Reality herumexperimentiert.


Im November wurde aus Demodern Digital Agency "Demodern - Creative Technologies". Warum? Kristian und Alex sehen die Umbenennung als Chance, besser auf den Punkt zu bringen, wofür wir stehen: Kreativität in Verbindungen mit Technologie. Weiterhin differenzieren wir uns mit der Positionierung als auf „Creative Technologies“ spezialisierter Dienstleister nicht nur klar von einem Großteil der Digitalagenturen, sondern machen uns auch unabhängig von der aktuellen Diskussion rund um den Fortbestand der Agenturen.

Im Dezember hat unsere jährliche Weihnachtsfeier in Hamburg stattgefunden. Unsere Kölner und Frankfurter Ladies und Gentlemen sind in die Stadt im hohen Norden Deutschlands gefahren und wir haben alle zusammen im Bunker - einer Top-Location in der Hansestadt - direkt neben dem Millerntor-Stadion auf St. Pauli gefeiert. Angefangen mit der super coolen Location namens Terrace Hill mit einem fantastischen Blick über Hamburg, über eine Schneeballschlacht bei Schwarzlicht, bis hin zu rund 90 Menschen, die glücklich (und irgendwie auch etwas verrückt) tanzten, war es ein mega Ereignis. 

Und nicht zu vergessen: Bei den Kreativrankings von W&V und HORIZONT haben wir jeweils Platz 15 erreicht.

Projekte, die 2018 gelauncht wurden:

PETA "Eye To Eye" - Virtual Reality Live-Acting Experience

IM.PRINT - Audiovisual Art Experience

smart - Highend 3D Autokonfigurator in 3D

Gatorade Digital Brand Experience 2018

IKEA Immerse - Virtual Reality Interior Designer

Telekom - Interaktive Spiele für die IFA Berlin

ARiZONA Rattlesnake - ein kleines Augmented Reality Rennen mit Track Erkennung.

AR Build Assist - AR Build Assistant unterstützt den Nutzer dabei, Produkte und Möbel von Einrichtungshäusern aufzubauen und die Anleitungen leicht verständlich zu machen.

AR Fashion Assist - Kunden können Fashion-Produkte in 3D in ihrer eigenen Lebenswelt platzieren, explorieren und individualisieren.

IKEA Conversational Sleep Assist - für IKEA Deutschland entwickelten wir ihren ersten interaktiven Conversational Service Assistant, der dem User hilft auf einfache Weise die richtige Matratze zu finden. 

Parador - Interaktiver Tisch für den digitalen POS

UJET Mobility App - Redefining urban mobility

PETA "EYE TO EYE" - Mobile VR Experience

Was wir von 2019 erwarten?

Viele innovative neue Projekte (einige sind bereits in der der Mache und ihr dürft gespannt sein) und viel viel Digital Entertainment