Claudia am 02.10.2018

Digility 2018: Köln als internationaler Innovations-Hotspot der Digital Realities


(Quelle: DIGILITY / Bilder: Koelnmesse/DIGILITY 2018)

2018 hat die DIGILITY, B2B-Konferenz und Expo für Technologien und Services rund um Virtual-, Augmented und Mixed Reality, 3D und Artificial Intelligence zum dritten Mal in Köln stattgefunden. Sie überzeugte alle Teilnehmer mit einem herausragenden Programm auf drei Bühnen und einer noch größeren Angebotsbreite auf Ausstellerseite durch die Hinzunahme neuer Themen wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Robotics.  Ein Fokusthema in diesem Jahr: Der Einsatz immersiver Technologien im Training von Mitarbeitern. Die DIGILITY 2018 zeigte hier einen deutlichen Fortschritt auf: Für Unternehmen werden die Einsparungs- und Optimierungspotentiale offensichtlicher. Mehr Anbieter leisten Support oder sind in der Lage, auf die Bedürfnisse von Unternehmen individuell zu reagieren und entsprechende Lösungen zu programmieren. Zentral für diese Entwicklung ist der Austausch mit den Developern, die in diesem Jahr erstmals ein eigenes Bühnenprogramm geboten bekamen. Auch VR/AR-Applikationen für die Rehabilitation sowie die Gesundheitsprävention nimmt klarere Formen an und wurde an den Ständen der DIGILITY-Aussteller für Besucher greifbar durch Demos und Prototypen der Anwendungen und Produkte.

Kickern und klettern in VR 

Für uns war es interessant zu sehen, wie viele VR Installationen in Kombination mit realer physischer Haptik arbeiteten, in dem man bspw. an einer Kletterwand eine VR-Brille und Sensorhandschuhe trug, um so das Klettern oder ein Kickertunier in der virtuellen Realität zu simulieren. 

Entwicklern Raum geben

Erstmals fand im Rahmen der DIGILITY auch eine zweitägige Konferenz für Entwickler statt. Sie gab Raum und Zeit, sich auszutauschen und tief in die Themen einzusteigen. Präsentiert wurden Themen wie “The challenge to design powerful VRapplications”, “Solutions for large CAD data automatic preparation & optimization”, “Spatial Sound – Immersive3D Audio Developing“, “xR applications with Unity technology” und “Applying AI to AR/VR”. Die Entwickler bilden den Dreh- und Angelpunkt aller auf der DIGILITY vorgestellten Technologien, ohne sie geht heute nur noch wenig.

Künstliche Intelligenz auch auf der DIGILITY DAS Thema

Der Einsatz künstlicher Intelligenz war Teil vieler Vorträge auf allen Bühnen und in verschiedenen Kontexten: Ethisch-moralische Aspekte wurden dabei ebenso diskutiert, wie konkrete Use Cases im Alltag und in der Industrie. Dieser Bereich soll zukünftig eine noch größere Rolle auf der DIGILITY spielen, zumal es bislang keinMesseformat in Deutschland für das Thema gibt. Die DIGILITY ist der ideale Transmitter zwischen Technologieangebot und der Nachfrage nach greifbaren Anwendungsszenarien im Markt. Rund 1.400 Teilnehmer überzeugten sich davon 2018 vor Ort auf dem 5.000 Quadratmeter großen Areal.

Bis zum nächsten Jahr...

Die nächste DIGILITY findet am 8. und 9. Mai 2019 parallel zur photokina - der Weltleitmesse für Imaging - statt. Für die DIGILITY und ihre Teilnehmer bietet sich damit die Chance das große internationale Besucher- und Geschäftspotenzial der photokina für sich zu aktivieren und neue Kooperationspartner zu gewinnen. Denn für die Imagingbranche stellt Digital Reality ein äußerst wichtiges Wachstumsfeld dar.