Claudia am 17.09.2018

Apple Keynote: Das sind die neuen iPhones


(Fotos/Credits: Apple)

Apple hat im hauseigenen Steve-Jobs-Theater in Cupertino drei neue Smartphones vorgestellt: Das Modell iPhone XS (ausgesprochen: ten-es und über die Namensgebung kann man sich echt streiten...) hat dasselbe Design wie das Vorgängermodell X, ist 5,8 Zoll groß und verzichtet auf den Home Button. Das XS Max ist mit 6,5 Zoll nicht nur "das größte iPhone aller Zeiten mit dem größten Display, den es beim iPhone je gab". Mit einem Preis von 1.249 Euro bzw. 1.649 Euro (512 Gigabyte) ist es wohl auch das teuerste bisher dagewesene iPhone! Das iPhone XS ist ab 1.149 Euro erhältlich. Das günstigere iPhone XR soll dann wohl Apple's "Billighandy" werden... In Deutschland werden sie ab dem 21. September erhältlich sein - wer also rechtzeitig zum Release eins (oder zwei) haben möchte, der sollte jetzt schonmal vorbestellen.

(Quelle: Apple)

Was ist neu?

Zuallererst mal verlängert sich die Haltbarkeit des Akkus - für Smartphone Addicts mit Sicherheit ein Traum. Der Akku des iPhone XS soll 30 Minuten länger halten als der des iPhone X, der Akku des XS Max 1,5 Stunden länger. Zudem wird es die Möglichkeit geben, zwei Rufnummern gleichzeitig auf einem Device zu nutzen - Stichwort "Dual Sim".

Ein besserer Bildverarbeitungsprozessor und neue Sensoren sollen die Kameraqualität der neuen Modelle verbessern. Auf dem OLED-Display des iPhone XS und XS Max können ab sofort Filme in HDR-Auflösung abgespielt werden. Und das bei einem erweiterten Speicherplatz von bis zu 512 Gigabyte.

Neue Apple Watches für ein noch gesünderes Leben

Außerdem wurde die nächste Generation der Apple Watches vorgestellt, die künftig auch als EKG-Messgeräte verwendet werden können. Laut Apple, wird die EKG-Version vorerst aber nur in den USA geliefert. Somit soll die Apple Watch Series 4 seine Träger zu einem gesünderen Leben verhelfen. Sie hilft Nutzern, alles besser zu managen – vom Alltagsstress bis hin zum Kalorienverbrauch. Gleichzeitig überwacht sie die Herz­frequenz und informiert darüber, wenn sie etwas Unge­wöhnliches feststellt. Und durch Sturzerkennung und Notfall SOS kann man sich jetzt noch sicherer fühlen: Fällt der Träger hin und meldet sich nicht, wird automatisch ein Notruf abgesetzt. Wie Apple so schön sagt: "Die neue Apple Watch passt auf dich auf – und behält dein Herz im Blick." Erhältlich wird sie ab dem 14. September sein.

(Quelle: Apple)