Tobias am 29.03.2016

Mit loftshift auf der SXSW 2016


Jedes Frühjahr setzt die SXSW wieder die Trends und Wannabe-Trends der digitalen Welt. In 2016 musste nicht lang orakelt werden, dass Virtual Reality definitiv zu Ersterem gehören würde. Zu sehr war die Technologie schon im Vorjahr in aller Munde, mittlerweile jedes Digitalevent bestimmend. Es war daher wenig überraschend, dass sich die Breite der Ideen und Anwendungen in einer endlosen Zahl von Präsentationen, Events und Panels widerspiegelte. Auch die im vergangenen Jahr von Demodern und den 747studios veröffentlichte Applikation loftshift durfte in Austin nicht fehlen. 


Während wir damit beschäftigt waren, neue Use Cases und Applikationen von VR zu entwickeln, präsentierten unsere Freunde der MSL Group (Publicis) den interaktiven Raumkonfiguratior in ihrem VR-Workshop als Best Case. "How does it play?" - diese Frage diskutierten Robert Scoble (Scobleizer), Mitch Gelman (Vice President Product, Gannett Digital / USA Today), Jon Hackett (Director of Emerging Technologies Nurun) und Jeff Melton (Senior Vice President, Technology, MSL Group). Im Anschluss wurden verschiedene Devices und VR-Anwendungen einem Härtetest durch das internationale Fachpublikum unterzogen. loftshift bekam wieder einmal großartiges Feedback - und das nicht nur als Möglichkeit, dem Konferenzraum für einen Moment zu entfliehen.

Im Februar hatten sich Jeff Melton und sein Team bei einem Besuch in Hamburg loftshift und weitere Virtual Reality Ideen vom Demodern Team zeigen lassen und die Kooperation auf der SXSW vereinbart - to be continued. 

Einige Impressionen: