Claudia am 13.06.2018

iOS 12 - das können wir vom neuen mobilen Betriebssystem für iPhone & iPad erwarten


More Power To You

Mit iOS 12 will Apple uns noch mehr Macht geben. “More power to you.“ – damit bewirbt Apple das kommende iOS-Update. Wer hier allerdings die Macht über wen haben will, das hinterfragen wir jetzt mal nicht weiter... Das neue Betriebssystem soll auf jeden Fall schneller, reaktionsfähiger, und „noch reizvoller“ als sein Vorgänger sein und von Apple im Herbst kostenlos zum Download angeboten werden. Wir stellen die neuen Features einzeln vor.

Bitte nicht stören!

In iOS 12 wird der „Nicht Stören Modus“ überarbeitet. Damit könnt ihr Benachrichtigungen in der Nacht komplett abstellen und am Morgen wieder aktivieren. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Benachrichtigungen auch tagsüber zeitweise zu pausieren.

Performance

Die bessere Performance von iOS 12 wird laut Apple deutlich zu spüren sein. Dies wird vor allem die Nutzer unter euch erfreuen, die ein iPhone oder iPad älterer Generationen benutzen. Apple verspricht uns, dass die Features die Performance auf allen Geräten, die bis zum iPhone 5S und iPad Air zurückreichen, verbessern. So kann die Kamera ab Herbst bis zu 70 Prozent schneller geöffnet werden, die Tastatur reagiert bis zu 50 Prozent schneller und Apps können unter „heavy workload“ doppelt so schnell gestartet werden wie zuvor.  

Neue Augmented Reality Features

Mit dem neuen Dateiformat USDZ könnt ihr AR-Inhalte wie 3D-Objekte teilen, sie bearbeiten und diese können dann von anderen iOS-Nutzern auf ihren Geräten im Raum platziert und gedreht werden. Mit iOS 12 kommt auch ARKit 2.0: Die neue Version umfasst verbessertes Gesichtstracking, besseres, respektive realistisches Rendering, eine 3D-Objekterkennung und eine beständigere Nutzererfahrung.

Die Augmented Reality-Inhalte lassen sich künftig auch in Nachrichten, Safari, Mail, Dateien und News anzeigen und sind nicht an eine spezielle Anwendungen gebunden. Mit der App Measure wird darüber hinaus das Vermessen von 3D-Objekten, Fotos etc. möglich. 

FaceTime

Ab Herbst könnt ihr auch via Facetime mit mehreren Kontakten gleichzeitig ein Gespräch führen – egal, ob per Audio- oder Video. Die Kommunikation mit 32 Menschen gleichzeitig ist für euch dann nicht mehr nur über Skype etc. möglich. 

Memoji & Animoji

iOS 12 stellt ab Herbst nicht nur 4 neue Animojis (Geist, Tiger, Koala und T-Rex) zur Verfügung, die animierten Charaktere können nun auch die Zunge rausstrecken oder zwinkern. Ihr müsst das als iPhone X-User dann natürlich auch tun. Schon ein alter Hut quasi... Eine wirkliche Neuerung dagegen sind die Memoji: Ähnlich wie bei der Bitmoji App können iPhone X-Nutzer sich selbst in digitaler Form erstellen, Haut- und Haarfarbe anpassen, sowie Frisur und Brille individuell einstellen. 

Screen Time

Kids aufgepasst: Helicopter-Eltern mit Angst vor Kontrollverlust machen im Herbst vermutlich vor Begeisterung Luftsprünge. Aber auch Erwachsene können sich mit Screen Time selbst kontrollieren. Die App ermöglicht es euch, den Überblick über die Zeit nicht zu verlieren und den Gebrauch mancher Apps oder Besuch bestimmter Webseiten auf eine zuvor eingestellte Nutzungszeit zu beschränken.

Fotos teilen und suchen

Eine neue Funktion namens „For You“ zeigt euch laut Apple eine „großartige Auswahl an Momenten aus der Fotobibliothek an und macht intelligente Vorschläge, die Fotos mit den Leuten zu teilen, die auf dem Foto abgebildet sind. Wenn der Empfänger auch iOS 12 Nutzer ist, kann er die Fotos problemlos empfangen." Damit wird das Teilen von Fotos noch intuitiver. Auch die Suche Fotos soll noch intelligenter ablaufen. Noch bevor der Nutzer einen Begriff in das Suchfeld eintippt, schlägt das iOS-Gerät eine Auswahl an Fotos vor. 

Mehr im Herbst

Einen Überblick über alle iOS-12-News, die euch in der finalen Version bereitgestellt werden, findet ihr auch auf apple.com. Entwickler können sich iOS 12 schon jetzt runterladen. Eine öffentliche Beta-Version wird laut Apple noch im Juni unter beta.apple.com verfügbar sein.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Images/Credits: Apple.com