Claudia am 12.04.2018

Demodern goes Frankfurt: Unser dritter Standort eröffnet seine Pforten in der Stadt am Main


Köln/Hamburg/Frankfurt am Main, 12. April 2018 – Let’s Push Things Forward! Unser Motto wird ab April auch in Frankfurt am Main zu hören sein, denn - Trommelwirbel - wir eröffnen pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum eine dritte Dependance in der Stadt der grünen Soße, des Äppelwois und des Handkäs‘ mit Musik, um sie mit unserer Expertise in den Bereichen Design, Creative Technologies und User Experience zu bereichern. Auch das Team steht bereits und nimmt ab sofort seine Arbeit auf: Mit Marius Bulla als Director Creative Engineering, Eva Schommer als Account Director, Dominic Opitz als Creative Technologist, Christof Pohl als Creative Technologist, Valeriya Krasteva als UX-Designerin und Sebastian Schuchmann als Creative Engineer konnten Kristian und Alex sechs hochkarätige Digitalspezialisten für sich gewinnen. Im Juni stößt außerdem der Top Kreative Andreas Schmidl als Creative Director zu uns.

„Unsere Standorte in Köln und Hamburg haben sich in den letzten Jahren großartig entwickelt und sind stark gewachsen. Ein weiterer Standort war für uns deshalb aus personalstrategischer Sicht die logische Konsequenz. Nicht nur wegen der besonders internationalen Atmosphäre, die in der Stadt herrscht: Hier finden wir extrem talentierte Leute, die gemeinsam mit uns neue Wege der Kommunikation gehen wollen und Lust haben, innovationsgetriebene Projekte für spannende Kunden zu verwirklichen”, sagt Kristian aus Köln. Das siebenköpfige Team in Frankfurt agiert dabei ohne Geschäftsführer vor Ort und somit vollkommen autark – ganz nach unserem Konzept des selbstverantwortlichen Arbeitens, was nicht nur die neuen Frankfurter Kollegen von uns als Arbeitgeber und Agentur überzeugt hat. „Unsere Flexibilität und Kreativität ist für Kunden ein wesentlicher Benefit. Mit der Expertise und dem Know-how unserer neuen Mitarbeiter bieten wir ihnen noch effektiver als bisher die innovativsten und kreativsten Lösungen, Strategien und Technologien“, freut sich Alex aus Hamburg. Die Experten starten zunächst im WeWork Goetheplatz, die Suche nach passenden Räumlichkeiten läuft derzeit noch.

Teil des Frankfurter Demodern-Teams sind folgende sieben Digital-Spezialisten:

Als Director Creative Engineering übernimmt Marius Bulla (40) in Frankfurt das technische Ruder. Er kommt ebenfalls von SapientRazorfish, Frankfurt, wo er 18 Jahre für Kunden wie Samsung, DHL und Audi in verschiedenen Positionen, zuletzt als Technical Director tätig war. Bei uns wird er künftig aus dem technischen Blickwinkel kreative Projekte entwickeln und sein technologisches Know-how übergeordnet einbringen.

Eva Schommer, 37, steigt als Account Director am Frankfurter Standort ein und wird diesen tatkräftig mitaufbauen. Vor ihrem Wechsel war sie als Account Director Digital bei Zum Goldenen Hirschen, Frankfurt, und zuletzt in gleicher Position für SapientRazorfish in Frankfurt tätig. In ihrer Laufbahn betreute sie Kunden wie Fiat Group Automobiles Germany AG (Jeep, Fiat, Alfa Romeo, Lancia Abarth, Fiat Professional), IKEA oder ProSiebenSat.1 Media SE. Bei uns wird sie ihre langjährige Expertise in den Bereichen Account Direction, Projektmanagement und Beratung unter Beweis stellen.

Christof Pohl, steigt als Creative Technologist am Frankfurter Demodern Standort ein. Seine letzte Station war Cheil Germany, Schwalbach am Taunus. Dort arbeitete er für Marken wie Samsung, BMW und Telekom und entwickelte als Application Engineer Augmented- und Virtual Reality-Anwendungen. Darüber hinaus gründete der 38-jährige das auf Videomapping und interaktive Installationen spezialisierte „Studio Farbraum”. Bei uns wird Christof insbesondere AR- und VR-Projekte vorantreiben.

Als UX Designer kommt Valeriya Krasteva, 30, an Bord. Nach ihrem Bachelor in “Digital Media Animation and Game Development” und ihrer Zeit als UX-Architect bei SYZYGY startet sie nun an unserem Frankfurter Standort richtig durch. Mit ihrem Fokus auf die Konzeption von interaktiven Anwendungen und ihrer Erfahrung in der Entwicklung von Games wird sie künftig unsere Expertise in diesen Bereichen stärken und ausbauen.

Ein weiterer Experte, der künftig für uns als Creative Technologist coden wird, ist der 29-jährige Dominic Opitz. Er stößt von SapientRazorfish, für die er zuletzt überwiegend am Standort London tätig war dazu. Als Senior Developer Mobile Solutions betreute er bei seinem vorherigen Arbeitgeber Kunden wie Audi, McDonald’s und Hugo Boss. Bei uns wird er künftig sein gutes Auge sowie seine analytische Denke einbringen, um Web- und Mobile-Projekte zu entwickeln.

Sebastian Schuchmann, 21, hat uns bereits als Praktikant im Bereich Creative Engineering am Hamburger Standort von seinem Talent überzeugt. Er studiert an der Hochschule Darmstadt (HDA) Interactive Media Design und bleibt uns somit als Werkstudent in Frankfurt erhalten. Während seines Praktikums in Hamburg hat er mit neuen Technologien wie Facetracking, Bodytracking oder VR experimentiert und diese erfolgreich für Kundenprojekte eingesetzt.

Weitere Artikel über den neuen Standort findet ihr hier:

Demodern eröffnet ein Büro in Frankfurt... HORIZONT

Demodern nimmt am Standort Frankfurt am Main die Arbeit auf... ONEtoONE

Demodern eröffnet dritten Standort in Frankfurt... newbusiness